Al Cook:
Kein Platz für Johnny B. Goode

Blues als Rebellion gegen den Zeitgeist.

Al Cook, lebende Musikerlegende und einer der Pioniere der kontinentaleuropäischen Bluesszene hat nach zehnjähriger Arbeit seine bewegende Biographie veröffentlicht, die ihn neben seiner Tätigkeit als Vertreter authentischer Blueskultur auch als den unbeugsamen, konsequenten Zeitgeistverweigerer porträtiert, der sich als Fels in der Brandung bereits mehr als ein halbes Jahrhundert gegen eine chamäleoneske Populärkultur behauptet.

Johann Missliwetz:
Worte, die allen gehören

Erzählung über das Älterwerden, den fünfzigsten Geburtstag, Freundschaft, Liebe, Trennung, Tod, Glück und die Kunst des Romanschreibens. 

Knapp vor seinem fünfzigsten Geburtstag zerbricht das bisherige geordnete Leben des Gerichtsmediziners Dr. Hermann Meyer. Während er einen Essay über „Die Freundschaft“ verfasst, ein Geschenk für seine Freunde, verliebt er sich in die junge Medizinstudentin Barbara Blau. Bald muss er sich zwischen seiner Ehefrau mit den drei Kindern und einem Mädchen, das halb so alt ist wie er, entscheiden…

Johann Missliwetz:
Felix Adler

Das Leben, die Liebe und das Sterben im alten Wien.

Felix Adler, ein unschuldiger Jüngling, ein junger Parsifal aus der Provinz, reist im Sommer 1913 in die k.u.k. Reichshauptstadt Wien, um das wahre Leben kennenzulernen und Medizin zu studieren. Sein Onkel, der Internist Professor Ernst von Bergmann, möchte aus seinen beiden Neffen Felix Adler und John Grey eifrige Studenten und junge Ärzte machen. Stattdessen verbummeln die beiden ihre Zeit mit Kaffeehausbesuchen, Freunden, Trinken, schöngeistiger Literatur, Verseschmieden und der Suche nach süßen Mädchen und Liebeleien

just books.

Wir realisieren Ihr Buchprojekt – Kontaktieren Sie uns…